Uhrensammlung Kellenberger

Navigation

highlights

Highlights

Astronomische Prunkuhr in Form einer Monstranz

Augsburg, um 1600

Diese Uhr gehört zu den Spitzenleistungen der Uhrmacherkunst. Das Zifferblatt stellt mit seinem Netz von Himmelslinien das Himmelsgewölbe dar. Darüber kreisen 366 Mal im Jahr die auf den Spitzen der Spinne eingezeichneten Fixsterne und geben ihre Position an. Der Sonnenzeiger wandert einmal im Jahr durch den Tierkreis. Der Schnittpunkt des Sonnenzeigers mit dem äusseren Rand des Tierkreisringes zeigt das Tierkreiszeichen, den Monat und auf der Horizontlinie zusätzlich Auf- und Niedergang der Sonne an, der Mondzeiger das Mondalter. Zudem lassen sich unter anderem künftige Mond- und Sonnenfinsternisse, astrologische Konstellationen und Festtage ablesen. Die Zifferblätter auf den Schmalseiten dienen astronomisch-kalendarischen Zwecken.

Sign. PB und Augsburger Beschauzeichen (Paulus Braun Innungsmeister 1581)