Uhrensammlung Kellenberger

Navigation

konrad kellenberger

Von der Privatsammlung zum öffentlichen Besitz

Die von Konrad Kellenberger während 44 Jahren zusammengetragene Sammlung von Weltrang ging 1970 in den Besitz der Stadt Winterthur. Seit Herbst 1999 wird sie in den Räumen des Gewerbemuseums gezeigt.

Konrad Kellenberger (1907-1976) arbeitete als Mechaniker am Technikum Winterthur. Für den Unterricht stellte er jeweils Modelle her und fand über die Technik den Zugang zum Phänomen der Zeitmessung. Seine erste, im Jahre 1925 gekaufte kleine Schwarzwälder Uhr stammt vermutlich von Joseph Sorg. Nach und nach vermehrte sich seine Sammlung um immer seltenere Uhren, zu denen sich auch Sonnen- und Sanduhren sowie alte Werkzeuge und Maschinen gesellten.

1975 kamen zur ersten Uhr der Familie Liechti aus Winterthur fünf weitere eiserne Konsolenuhren hinzu. So entstand ein Sammlungsschwerpunkt, der durch Ankäufe und Schenkungen kontinuierlich erweitert wird.